Das Projekt

Das Bormannshaus, Buntenbock Nr. 42, jetzt Nr.5, Ansicht 1. Hälfte 20. Jh, Foto: Privat.

Am Brink, Buntenbock i. Oberharz – Im Vordergrund: Das Bormannshaus, rechts: Das Gärtnerhaus, im Hintergrund: Die Schmiede |Ansicht 1. Hälfte 20. Jh., Foto: Privat.

Dieser Blog ist ein Beitrag zur Erforschung und Dokumentation der Geschichte der Fuhrherren von Buntenbock im Oberharz.

Die Fuhrherren von Buntenbock haben es mir angetan, schon als ich ein kleiner Junge war und die Sommer bei meiner Großmutter im Harz verbrachte. Eigentlich war es mehr das Haus mit seinen Geheimnissen: der Dachboden, in dessen Abseiten ich Schätze entdeckte: Koffer mit alten Büchern und Bildern, Kisten mit Werkzeugen, Flechtkörbe mit Geschirr und anderen Gegenständen.

Eines Tages fand ich im Staub eines Fensterbrettes eine Plakette, in die der Name der Familie geprägt war. Wo mag sie angebracht gewesen sein: An einer Kutsche, an der Rückwand eines Fuhrwagens? Wohin ging die Fahrt? Was haben die Fuhrleute auf ihren Touren alles erlebt? Ich kam in’s Fragen und machte mich neugierig auf den Weg in die Geschichte.

Der Blog dokumentiert diesen Weg. Er ist beides: Meine Erinnerung an ein Haus, das es so nicht mehr gibt – und innerer Ausgangs- und Zielort meiner Recherche über die Geschichte der Fuhrherren von Buntenbock. Irgendwann werde ich auch in der Gegenwart ankommen, denn die Herausforderungen, denen sich die Menschen im Fuhrgewerbe damals zu stellen hatten, sind vergleichbar mit denen heute.

Ich freue mich darüber, wenn es Sie interessiert und bin gespannt auf Ihre Rückmeldungen!

____________________

This blog is a contribution to the research and documentation of the history of the hauliers or „Fuhrherren“ of Buntenbock in the upper Harz.

The Fuhrherren of Buntenbock have it done to me, as I was a little boy and spent the summer at my grandmother’s House in the Harz mountains. Actually it was more the house with its secrets: the attic, in whose house I discovered treasures: cases with old books and paintings, boxes of tools, weaving baskets with dishes and other items.

One day I found a plaque in which the family name was marked in the dust of a window sill. Where may she have been mounted: on a carriage at the rear of a cart? Where did the drive go? What did the Carters see on their tours? I came across’s questions and made me curious on the way into the story.

The blog documents this way. It is both: my memory of a house that no longer exists – and inner source and destination of my research about the history of the Fuhrherren of Buntenbock. At some point I will arrive in the present, because the challenges that had at that time to make the people in the motor industry are similar to those today.

I am pleased, if it interests you and am looking forward to your feedback!

_____________

Ce blog est une contribution à la recherche et de documentation de l’histoire de l’oder de transporteurs « Fuhrherren » de Buntenbock dans le Haut-Harz.

Le Fuhrherren de Buntenbock l’ai fait pour moi, comme j’étais un petit garçon et a passé l’été chez ma grand-mère dans les montagnes du Harz. En fait, c’était plus à la maison avec ses secrets : le grenier, dont la maison, j’ai découvert des trésors : affaire avec vieux livres et peintures, boîtes d’outils, tissage de paniers pleins de plats et d’autres éléments.

Un jour, j’ai trouvé une plaque dans laquelle le nom de famille a été marqué dans la poussière d’un rebord de fenêtre. Où peut elle avoir été montée : sur un chariot à l’arrière d’une charrette ? Où est passée la voiture ? Ce que voyaient les charretiers sur leurs tournées ? Je suis tombé sur les de questions et m’a fait curieux sur le chemin dans l’histoire.

Les documents du blog de cette façon. Il est à la fois : ma mémoire d’une maison qui n’existe plus – et la source intérieure et la destination de mes recherches sur l’histoire de la Fuhrherren de Buntenbock. À un moment donné je vais arriver à l’heure actuelle, car les défis qui avaient à l’époque pour rendre les gens dans l’industrie automobile sont semblables à celles aujourd’hui.

Je suis heureux, s’il vous intéresse et attends avec impatience vos commentaires !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s